07.03.2017 Große Gemeinschaftsübung

Einsatzstichwort lautete: "B3 starke Rauchentwicklung aus Gebäude." Zu dieser Großübung wurde die Feuerwehr Dernau, Rech und Altenahr alarmiert. Bei Eintreffen an der Einsatzstelle fanden wir folgende Lage vor:

Brand im 1. Obergeschoss, 2. Obergeschoss stark verraucht, 2 Personen machten sich an den Fenstern bemerkbar und  

3 weitere Personen wurden noch vermisst. 

Zum Glück war dieses Szenario nur eine Übung, wenn auch eine sehr realistische. Bei strömendem Regen und Dunkelheit solch einen Einsatz abzuarbeiten, ist schon eine Herausforderung.

Mehrere Angriffstrupps führten unter Atemschutz die Menschenrettung und die Brandbekämpfung durch. Über Steckleitern und Drehleiter konnten die Personen an den Fenstern gerettet werden.

Nach einer guten Stunde waren alle Personen gerettet, Feuer gelöscht und das Gebäude wieder rauchfrei. 

Zur Nachbesprechung ging es dann ins trockene Gerätehaus Dernau.

Fazit: Es ist wichtig gemeinsam mit den Wehren zu üben, die im Einsatz auch zusammentreffen. 

Vielen Dank an alle Teilnehmer, die trotz Regen, teilgenommen und somit zum Übungserfolg beigetragen haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an den Bauherren für die Bereitstellung des Objektes.